Finja Fenchel Titanwurz von Laura HariDie Reise auf dem Wolkenpferd

Finja Fenchel traut ihren Augen nicht, als in ihrem Zimmer ein echtes Wolkenpferd auftaucht.

Finja Fenchel traut ihren Augen nicht, als in ihrem Zimmer ein echtes Wolkenpferd auftaucht.

Das Mädchen begibt sich mit seinem regenbogenfarbenen Phantasiepferd auf eine außergewöhnliche Himmelsreise.

Fotos und Collage: Claudia Diana Gerlach

Eigentlich sollte der alte Brummkreisel sich nur drehen und dabei brummen, doch plötzlich spuckt dieser Kreisel ein langes Papierband voller Buchstaben aus. Erstaunt versucht die neunjährige Finja, den Wortsalat zu entschlüsseln und liest verwundert über die Entstehung von Wolkenpferden. In dem neuen Kinderbuch mit dem ungewöhnlichen Titel "Finja Fenchel Titanwurz - Die Reise auf dem Wolkenpferd" von Laura Hari springt kurz darauf Pilvi, ein leibhaftiges Pferd aus Wolkenstoff, in das Zimmer des verblüfften Kindes und sorgt dafür, das sich Finjas Leben von Grund auf ändert...

 

Das Findelkind Finja Fenchel Titanwurz

Das Mädchen mit dem sonderbaren Namen Finja Fenchel Titanwurz, das in einem kleinen Haus am Meer wohnt, ist ein Findelkind. Als acht Monate altes Baby wurde sie in einem Weidenkörbchen in der Babyklappe eines Krankenhauses abgegeben. Finja ist mit ihrem Leben bei den Adoptiveltern eigentlich sehr zufrieden, wäre da nicht das geheime, ständige Grübeln über ihre rätselhafte Herkunft. Zu gerne würde die Schülerin etwas über ihre richtigen Eltern erfahren.

Das Angebot des Wolkenpferdes

Als an einem heißen Augusttag zu Beginn der großen Sommerferien das Wolkenpferd Pilvi auftaucht und sie zu einer phantastischen Reise kreuz und quer durch die Himmelswelt einlädt, packt Finja sofort ihren großen Reiserucksack, weiht ihre Patin und die beste Freundin in ihre sonderbaren Ferienpläne ein und schwingt sich dann auf Pilvis Rücken. Denn das Wolkenpferd möchte versuchen, etwas über Finjas geheimnisvolle Eltern herauszufinden. Ein unwiderstehliches Angebot für das Mädchen, dem ein recht einsamer Sommer in dem Haus am Deich drohte.

Auf Wolkenstraßen unterwegs...

Pilvi erhebt sich mit seiner neuen Reiterin hoch in die Lüfte und sucht sich seinen Weg durch eine unglaubliche Vielzahl an Wolkenautobahnen und kleineren Wolkenstraßen. Denn das Wolkenpferd hat da so eine Idee, wo Finja etwas über die wahre Geschichte ihrer Herkunft erfahren könnte. Es steuert die legendäre Insel Talla Tulla Land an, auf der ein weiser Schamane lebt, der in die Vergangenheit reisen kann.

Stippvisite beim Kleinen Prinzen und seiner Rose

Doch auf dem weiten Weg durch das Wolkenland erlebt Finja eine Überraschung nach der anderen. Bei einer Stippvisite auf Wolke 1001 besucht sie einen weltberühmten Romanhelden: den kleinen Prinzen aus der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry. Er lädt das Mädchen zu einer Tasse Rosenblüten-Tee ein, stellt ihm seine geliebte Rose vor und überreicht ihm beim Abschied ein Bild, das Finja einen Hinweis zu ihrem Geburtsort geben soll. Doch leider kann Finja dieses Bilderrätsel nicht deuten, auch die Tipps von anderen Wolkenbewohnern - wie etwa den drolligen, kugelrunden Murmelwesen oder den spielfreudigen Mondgesicht-Überkopf-Wolkenwesen - helfen ihr anfangs nicht weiter.

Die Vision des Schamanen

Aber durch Träume und die Seelenreise des berühmten Schamanen bekommen Finja und Pilvi so viele zusätzliche Hinweise, dass das Wolkenpferd schließlich ein kleines Dorf in Finnland ansteuert... Wird Finja nun ihre richtigen Eltern kennenlernen oder zumindest ihre wahre Geschichte erfahren?

Geschichte mit Sogwirkung

Laura Hari, die in diesem Buch wieder sowohl als Schriftstellerin als auch als Illustratorin tätig war, hat mit dieser Phantasie-Geschichte ein ungewöhnliches, hinreißendes Kinderbuch erschaffen, das vom ersten Kapitel an auf kleine und große Leser gleichermassen eine unwiderstehliche Sogwirkung entfaltet.

Mit der kleinen Finja auf der Suche nach ihren richtigen Eltern hat die Autorin aus dem Havelland eine liebenswerte Protagonistin erfunden, in die sich Kinder mühelos einfühlen können. Und die Idee von Wolkenpferden, die in ihrem Aussehen die jeweiligen Farben des Himmels spiegeln, ist so faszinierend, dass sie Stoff für eine eigene Buch-Reihe bietet!

Das Buch als Gesamtkunstwerk

Durch die Erwähnung von Figuren aus weltbekannten Kinderbuchklassikern wie "Die wundersame Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen", "Momo" und "Der kleine Prinz" finden geschickte Verknüpfungen statt, durch die die Leser alte Buchfreundschaften vertiefen können oder Lust bekommen, neue ältere Bücher zu entdecken.

Dieses Kinderbuch präsentiert sich durch die detaillierten und bemerkenswert schönen Illustrationen und ein sorgfältig durchdachtes Layout, das etwa die Traumsequenzen in farbigen Buchstaben abbildet, als Gesamtkunstwerk.

Fazit: Diese Reise auf dem Wolkenpferd lässt die kleinen Leser den Alltag für ein paar Stunden vergessen und ins Land der Phantasie eintauchen, in dem alle Dinge möglich sind. Möge dieses Buch kein Geheimtipp bleiben! 🤗

Die Autorin und Illustratorin

Laura Hari, 1982 geboren, wuchs in Brandenburg auf und begeisterte sich schon früh für Bücher und Kunst. 2018 erschien ihr Kinder-Bilderbuch mit dem originellen Titel „Der Tag, an dem ein Delphin-Zebra-Schmetterling vom Papier verschwand“. Laura Hari studierte Bildende Kunst und Humanmedizin und arbeitet heute als Ärztin, Künstlerin und Schriftstellerin.

Die Allround-Künstlerin stellen wir im Bunten Blick in einem Interview vor:

/Interview-mit-der-Schriftstellerin-Laura-Hari-Die-Autorin-mit-dem-Skalpell-Pinsel/

Noch ein weiteres spannendes Buch von Laura Hari findet Ihr bei uns als Lesetipp:

/Das-geheimnisvolle-Blaue-Buch-Malon-Meerpol---Mayapan-von-Laura-Hari-bei-derbunteblickde/


Laura Hari: Finja Fenchel Titanwurz - Die Reise auf dem Wolkenpferd, erschienen 2021 im Autumnus Verlag, empfohlen für Kinder ab 8 Jahren, 133 Seiten, 19,95 Euro (gebundenes Buch)








 

Anzeige

gefällt mir
4
 
Tauben mit Superkräften
Kinderbuch

Tauben mit Superkräften

15.06.2021

„Hä, wo sind denn die ganzen Krümel geblieben?“ Das fragen sich die Mitglieder eines ganz speziellen Tier-Detektivteams, genannt „Die knallharten Tauben“ beim Anblick eines leeren Parks. Erst wesentlich später fällt den begnadeten Detektiven in dem neuen Kinderbuch „Knallharte Tauben gegen das Böse“ von Andrew McDonald auf, dass dort auch keine Menschen oder Tiere unterwegs sind. Damit stecken die wackeren Tauben auch schon mitten in ihrem ersten Fall, denn so ein menschenleerer Platz mitten in ...

Das magische Tagebuch
Kinderbuch

Das magische Tagebuch

08.01.2022

Ein altes Buch voller mächtiger Magie zieht die gesamte Internatsschule in einen Wirbel spannender Erlebnisse, Wesen aus einer Phantasiewelt erscheinen und eine Schülerin aus dem richtigen Leben verschwindet – in Mechthild Gläsers Jugendbuch „Emma (,der Faun) und das vergessene Buch“ entfalten geschriebene Worte eine unkalkulierbare Macht. Dabei beginnt die Geschichte mit einer guten Idee: Die 16-Jährige Emma Magdalena Morgenroth, Schülerin des Internats auf dem idyllischen Schloss Stolzenburg ...

Europa: Länder, Menschen, Hintergründe
Kinderbuch

Europa: Länder, Menschen, Hintergründe

07.05.2021

Ein Erwachsener hebt das Geburtstagskind an den Beinen hoch und klopft mit dem Kinderkopf auf den Boden – ganz leicht und vorsichtig natürlich! Das kann doch nicht wahr sein? Doch, es ist eine irische Tradition, die in dem Kinder-Sachbuch „Europa: Länder, Menschen, Hintergründe“ zusammen mit vielen anderen lustigen und spannenden Fakten vorgestellt wird. Das Buch bietet Kindern von 8 bis 12 Jahren kompakt vorgestelltes Wissen rund um das große Thema ...